Agilität ist eine Haltung und kein Tool!

Agilität ist weit mehr als eine Ansammlung von Methoden im Projektmanagement oder Softwareentwicklung. Agilität ist eine Grundhaltung. Sie bietet Menschen und Unternehmen die fabelhafte Möglichkeit, Schritt zu halten in einer immer dynamischeren und sich schneller ändernden Welt. Die Herausforderungen der VUCA-Welt finden ihre Antwort in der Agilität.

VUCA ist keine Palme

Menschen haben eine tiefe Sehnsucht nach Stabilität, doch diese wird immer mehr zur Illusion. Digitalisierung, die 4. industrielle Revolution und geopolitische Instabilitäten sorgen dafür, dass wir in einer VUCA-Welt leben.

Hinter diesem oft verwendeten Begriff steht die Beschreibung einer vollkommen neuen Lebenswelt, die von Volatilität, Ungewissheit, Komplexität, Mehrdeutigkeit geprägt ist. In dieser können Unternehmer, Führungskräfte oder Mitarbeiter nur noch bedingt einschätzen,

  • wie sich ihr Markt in den nächsten fünf Jahren entwickeln wird,
  • welche Produkte dann aufgrund des technischen Fortschritts möglich sind,
  • welche (branchenfremden) neuen Wettbewerber plötzlich auftauchen und
  • welche Konsequenzen sich hieraus für ihr Geschäftsmodell ergeben werden.

Was aber tun wir, um diese neue Welt zu beherrschen? Die Antwort heißt, Unternehmen werden agil!

Agilität macht die VUCA-Welt beherrschbar

Unternehmen müssen beweglich, flink und gewandt sein – nichts anderes bedeutet Agilität. Soll das aber funktionieren, müssen wir klassische hierarchische Strukturen in Netzwerkorganisationen mit einem entsprechenden Denken umbauen. Einfach ausgedrückt besteht die agile Transition aus einem Kulturwandel. Dabei muss man die Werte und Prinzipien, die die Agilität definieren, in die eigene Unternehmenskultur überführen. Agile Methoden wie etwa SCRUM funktionieren nur dann, wenn der entsprechende kulturelle Boden gelegt ist.

Das Ziel besteht darin, ein agiles Mind-set zu entwickeln und zu etablieren,  Rahmenbedingungen zu schaffen, unter denen Mitarbeiter und Führungskräfte agil arbeiten können. Werte wie Transparenz, Mut, Respekt, Feedback und Einfachheit helfen dabei eine Arbeitsumgebung zu gestalten, die engagierte Mitarbeiter langfristig an ihr Unternehmen bindet. Für die Mitarbeiter entsteht eine Umgebung, in der sie sich angstfrei entwickeln können, für das Unternehmen entstehen langfristige  Wettbewerbsvorteile – in Deutschland und in Frankfurt am Main oder dem Rhein-Main-Gebiet.

Barcamp #Agile.Frankfurt

Wie das gehen kann, was die Möglichkeiten und Grenzen sind, was hilft und was eher behindert und welche Chancen sowie Risiken vorhanden sind, das alles bedarf einer Erörterung. Ein perfekter Rahmen für diese ergebnisoffene Erörterung ist das Format eines Barcamps.

Deswegen veranstalten wir in den Räumen der IHK Frankfurt am Main am 28. Oktober 2017 das erste Barcamp #Agile.Frankfurt.